Naturkosmetik

Naturkosmetik

Bewusst – natürlich!

Immer mehr Menschen ernähren sich bewusst. Doch wie sieht es mit Ihrer Gesichts- und Körperpflege aus? Wissen Sie, welche Inhaltsstoffe sich zum Beispiel hinter DEP *), OMC **)
oder PEG ***) verbergen?

Nein?

Keine Sorge – ich verwende ausschließlich Kosmetik, deren Qualität auf ausgewählten Inhaltsstoffen basiert: Naturkosmetik!
Herrlich duftende Blütenessenzen, ätherische Öle und nachhaltige Pflegeprodukte, die frei sind von Konservierungsstoffen, Paraffinen und Glyzerinen.

Naturkosmetik – ein Erlebnis für alle Sinne und eine strahlend schöne Haut!

Ich behandele Sie mit den Produkten von Akari und Sensisana.


*) DEP, Abkürzung für Diethylphthalat. Wird in der Kosmetik unter anderem als Lösungsmittel oder Trägerstoff in Parfümmischungen eingesetzt. Es kann von der Haut aufgenommen werden und ihren Schutzmechanismus beeinflussen. Phthalate stehen in Verdacht, Leber, Niere und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und wie ein Hormon zu wirken.
**) OMC, Abkürzung für Octyl-Methoxycinnamate. Wird in der Kosmetik als UV-Filter eingesetzt und steht im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. Bedenkliche UV-Filter wie OMC werden über die Haut aufgenommen und sind in der Muttermilch nachzuweisen.
***) PEG/PEG-Derivate. In Produkten wie Tagescremes oder Körperlotionen verbinden sie als Emulgatoren Wasser und Fett. In Shampoos werden sie häufig als Tenside eingesetzt. PEG/PEG- Derivate können die Haut durchlässiger machen und Fremdstoffe in den Körper einschleusen.

(Quelle: Öko-Test September 2005)